Apropos (Federball)

Der Nachmittag mit Åke, Ingvar, Kjell (und Per) war nie als Gangbang geplant.
Beweis: Lorke hatte Federballschläger mitgebracht.

17 Kommentare zu “Apropos (Federball)”


  1. doch nur, um sich der schönen muster wegen mit blankem hintern draufzusetzen.

  2. 2Benedetto

    4 gegen 1. Boah, wie unfair!

  3. 3Pater Braun

    Das würde ich so nicht unterschreiben. Sie Herr Schoss und ich wissen, welche Turniere man mit Federballschlägern austragen kann.

    Ihr Pater Braun

  4. 4textorama

    Werter Benedetto.

    4 AUF 1. Das ist was ganz anderes.

    Ihr textorama

  5. 5textorama

    PingPong, werter Herr Schoss? Ein gemischtes Doppel kann man auch mit Federballschläger bestreiten.

    Vorteil!
    Ihr textorama

  6. 6oliver

    in frankfurt soll es letzten samstag gegen viertel nach fünf auch einen gang bang gegeben haben – auf der grünen wiese.
    wird das christoph jetzt eigentlich ehrenbürger der stadt, lieber herr schoss?

  7. 7Benedetto

    Besten Dank, Herr textorama.

  8. 8Silvia von Schweden

    Mit oder ohne Netz, Herr Schoss?

  9. 9busfahrer

    scheisse erdge. wer von die is denn der frau am sein?

  10. 10Dr. Walter Waßmuth

    Sehr geehrter Herr Schoss,
    sind Sie auch so am Schwitzen?
    Ihr Walter Waßmuth

  11. 11Banquo

    Lieber Herr Schoss,

    wenn Inga, Gunilla, Siv und Annika auch vorbeikommen, stoße ich ebenfalls noch dazu.

    Ab dann heißt es aber Badminton
    Banquo

  12. 12Erdge Schoss

    Sie, liebes Fräulein Gefluester, wissen, wie man das Leben genießt!

    Aber wirklich, werter Herr Benedetto!

    Aber hallo, werter Pater Braun! Und bitte keine Fotos zeigen.

    Das, werter Herr textorama, will ich aber auch gemeint haben!

    Welche grüne Wiese, werter Herr Oliver? Welcher Christoph? Mir tut es eigentlich nur um die Kamera leid, die arme.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  13. 13Erdge Schoss

    Ohne Netz, liebe Frau von Schweden, und ohne doppelten Boden.

    Lorke, werter Herr Busfahrer. Oder hätten Sie auf Per getippt?

    Eher, werter Herr Waßmuth, so mittel.

    Unter diesen Umständen, werter Herr Banquo, plädiere ich für eine Live-Übertragung. Haben Sie sich schon darum gekümmert oder muss ich wieder ran?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  14. 14textorama

    Werter Benedetto,
    herzlich und jederzeit gerne.

    Ihr textorama

  15. Für Bälle musste Lorke anscheinend nicht sorgen, waren ja genügend vorhanden. Ob sie sie aber über die Netze schlug, das würde mich jetzt mal interessieren.

  16. 16Erdge Schoss

    Fräulein Meise!

  17. Man wird doch mal fragen dürfen… *schmoll*

Hinterlasse einen Kommentar