Boris sucht Frau (2 / Eine Handvoll Demütigungsszenarien)

Auf die von Boris’ Mutter feinfühlig umformulierte Kontaktanzeige in der Rundschau antworteten 22 Personen: eine Dame und 21 Herren.

Von den 9 Dioptren fühlten sich 19 Augenoptiker angezogen, vom Pudding eine adipöse Dame der Weight Watchers Bad Orb. Zwei weitere Herren gaben sich vorfreudig unterwürfig, darunter ein Unternehmensberater in leitender Position, der nach lustvoller Erniedrigung verlangte und gleich eine Handvoll Demütigungsszenarien vorschlug, unter anderem im Vorgarten seiner Villa im noblen Westend.

Worauf Boris’ Mutter zornrot glühend und mit kochenden Speichelfäden die gusseiserne Paellapfanne einpackte und sich auf zu besagter Adresse machte …

14 Kommentare zu “Boris sucht Frau (2 / Eine Handvoll Demütigungsszenarien)”


  1. 1Pater Braun

    So wie ich das einschätze, wird sich der Herr aus dem Westend in Boris Mutter verlieben.

    Ihr Pater Braun

  2. 2Silvia von Schweden

    Falls Pater Braun recht behält: nennt man das dann Paellapfannenverhältnis, Herr Schoss?

  3. 3Benedetto

    Boris wird Herrenmodel der hessischen Kassengestellinnung und der Unternehmensfuzzi erlebt die Romanze seines Lebens. Wenn jetzt noch der andere devote Vogel und die fette Flunder zusammenkommen, dreht Rosamunde Pilcher komplett durch.

  4. 4textorama

    Wie man in den Wald krakeelt, werter Herr Schoss, so schallt es auch wieder heraus. Boris´ Mutter scheint wohl in jungen Jahren gegen eine Schleuse geschwommen zu sein.
    Andererseits, kann eine Paellapfanne das Heil der Welt bringen? Ist die gusseiserne Paellapfanne von Boris´Mutter womöglich der heilige Gral? Indi Jones, King Arthur und die Kokosnüsse, alle waren sie auf dem Holzpferd!

    Das nenne ich eine Wendung ider Weltgeschichte.
    Ihr textorama

  5. 5sanitätsratsvorsitzender

    wäre sterbehilfe eventuell eine option, sehr geehrter herr schoss?

  6. 6Erdge Schoss

    Im tiefsten Innern Ihres Herzens, werter Pater Braun, müssen Sie ein unverbesserlicher Romantiker sein. Haben Sie noch Trauungstermine im August frei?

    Unbedingt, liebe Frau von Schweden, wobei es unerheblich ob über den Schädel oder auf den Magen.

    Heilandzack, werter Herr Benedetto! Sprayen Sie den Teufel nicht an die Wand! Bei diesen Temperaturen explodiert Ihnen das Döschen schneller in der Hand, als … na, Sie wissen schon.

    Und das, werter Herr textorama, mehrfach. Damals, am Edersee. Als Fleisch gewordener Racheengel bringt Boris’ Mutter in der Tat alle Voraussetzungen für höhere Aufgaben mit, jedenfalls solange die Griffe an der Pfanne halten.

    Das, werter Herr Sanitätsratsvorsitzender, lässt sich arrangieren. Hilfreich wäre nur zu wissen: die Augenoptiker oder der Unternehmensberater?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  7. 7Pater Braun

    Nein, leider nicht Herr Schoss, Brangelina und Harald Glööckler haben sich kurzfritig eintragen lassen.

    Ihr Pater Braun

  8. 8Erdge Schoss

    Heilandzack, werter Pater, hoffentlich wird er rechtzeitig mit dem Fettabsaugen fertig!

  9. 9sanitätsratsvorsitzender

    für beide habe ich nicht genug kölsch auf lager, sehr geehrter herr schoss. ich werde aber mit meinen kollegen abklären, ob wir bei den augenoptikern auf fleischfarbene miederwaren xxl zurückgreifen können.

  10. 10Erdge Schoss

    Sind die, werter Herr Sanitätsrat, etwa auch zur Hochzeit eingeladen?

  11. 11sanitätsratsvorsitzender

    woher wissen sie das, sehr geehrter herr schoss? auf der einladung stand “hochzeit und ein todesfall” und ich werde der quotensani sein.

  12. 12Erdge Schoss

    Dann sind die also Sie, werter Herr Sanitätsrat? Dann sollten wir uns unbedingt an der Cocktailbar treffen. Mir ist heute nach Mischgetränken.

  13. 13Banquo

    Lieber Herr Schoss,

    wenn Sie ins Westend fährt und sich stadtfein gemacht hat, ist sicherlich die Gusseiserne mit den Mahagonigriffen im Gepäck.

    Hat auch einen sehr schönen Klang
    Banquo

  14. 14Erdge Schoss

    Worauf, werter Herr Banquo, Sie sich verlassen können.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

Hinterlasse einen Kommentar