Boris sucht Frau (4 / Badesachen aus Chiffon)

Erdge Schoss, erdgeschossrechts: Strand Meer Badesachen aus Chiffon Während ein Unternehmer im Mainhattaner Nobelviertel Westend von einer Strafanzeige absah und vielmehr so zufrieden war, dass Boris’ Mutter sich ab sofort einmal pro Woche ein paar Euro dazu verdienen kann, mache ich mich mal wieder vom Acker.

Und zwar ins Land, wo Chips und Fische blüh’n. Gehaben Sie sich wohl, tragen bei der Hitze Badesachen aus Chiffon und schwimmen bloß nicht zu weit raus.

Herzlich
Ihr Erdge Schoss

 

 

 

 

10 Kommentare zu “Boris sucht Frau (4 / Badesachen aus Chiffon)”


  1. 1Dr.Uebelhoehr

    Sehr geehrter Herr Schoss,

    wo immer Sie sind,erholen Sie sich.

    Herzlichst Ihr
    Uebelhoehr

  2. 2Pater Braun

    Nehmen Sie an den Paralympics teil, Herr Schoss.

    Ihr Pater Braun

  3. 3Silvia von Schweden

    Das ist mal wieder typisch, Herr Schoss!

  4. 4Benedetto

    Klar. Und wir dürfen hier die Arbeit machen. Viel Spaß auf der Insel. Nehmen Sie wirklich an den Paralympics teil?

  5. 5Pater Braun

    Apropos Bild, ist das auf dem Bild der Dalai Lama der gerade versucht das Meer zu teilen ?

  6. 6Benedetto

    Wenn Schoss der Dalai Lama ist, könnten das auch die schneebedeckten Gipfel des Himalaja sein. Ich tippe auf eine Geheimmission im Auftrag des britischen Geheimdienstes im Tibet.

  7. 7textorama

    Schwimmen Sie wohl, werter Herr Schoss, hin und auch wieder zurück. Sie wissen ja: wer nicht schwimmt, geht baden!

    Wo sind meine Speedos?
    Ihr textorama

  8. 8Banquo

    Lieber Herr Schoss,

    die dieses Bild umgebende Stimmung von Spartacus und Meerjungfrau hat ihren ganz eigenen Reiz.

    Sie kleiner Teufel
    Banquo

  9. hamm die da auch sommer, herr schoss? nich, dass sie sich da noch erkälten! wo kämen wir denn da hin! und denken sie dran: der fisch muss schwimmen!

    en santé mon chère.

  10. 10Benedetto

    Ist es im Tibet auch so heiß?

Hinterlasse einen Kommentar