Der Atomprediger: Pünktlich am Limburger Protzbau

Was keiner für möglich gehalten hatte: Pünktlich um 16.35 Uhr am Samstag stand Duttmaier vor dem Haupteingang des Limburger Protzbaus und begehrte als neuer Hausherr Einlass.

Dem feierlichen Anlass entsprechend trug Duttmaier das Gewand des Atompredigers, einen abgewetzten Blaumann nebst Maurerkappe (Werbegeschenk), die er goldfarben überlackiert hatte. Doch niemand öffnete.

Im selben Moment rund 1.300 Kilometer hätte Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst in Rom landen sollen. Was er erst ankündigte und dann doch nicht tat, aber trotzdem fliegen will, heute oder in den nächsten Tagen, um sich beim Papst über Duttmaier zu beschweren.

6 Kommentare zu “Der Atomprediger: Pünktlich am Limburger Protzbau”


  1. 1Uebelhoehr

    Sehr geehrter Herr Schoss,

    vorsichtshalber,habe ich gestern,die Winterreifen aufziehen lassen.

    Herzlichst
    Ihr Uebelhoehr

  2. Duttmaier ist ein Heiliger, werter Herr Schoss. Da wird die olle Elster mal ordentlich beim Papst abgeschmettert werden.

  3. 3Benedetto

    Duttmaier und der Papst werden sich zusammentun und in Limburg ein Elektrogeschäft eröffnen.

  4. 4textorama

    Also sowas! Da fällt mir, werter Herr Schoss, grad mal gar nix mehr ein. Aber mit Dutti werden sowohl der Limburger Heini als auch der Papst noch rechnen müssen. Spätestens wenn Dutti seinen Tachyonenmixer wieder anwirft und das Gottesteilchen, oder wie das Ding heißt, findet.

    Ihr textorama

  5. 5Banquo

    Lieber Herr Schoss,

    der Besuch in Rom dient nur dem Zweck den Papst darüber aufzuklären, warum Tebratze für seine Limburger Hütte unbedingt feuchtes Toilettenpapier in der Geschmacksrichtung “Vanille-Dornbusch” als Sonderauflage bestellen musste.

    Für das geläuterte Gefühl danach
    Banquo

  6. 6Pater Braun

    Bin heute mit Laien Air nach Rom geflogen. Neben mir saß ein verwirrter junger Mann der andauernd etwas von “normalerweise 1.Klasse” und “nur Gott weiss was es kostet” faselte.

    Seltsame Zeiten.

Hinterlasse einen Kommentar