Arnos Zeh (11 / Lulëzim Shkëlzen kann verzeihen)

Von den 500.000, die Arno von Hippenstaal in den Sand setzte, will Lulëzim Shkëlzen nichts mehr wissen. Solange von Hippenstaal für 30.000 pro Woche Schrottkarren als Starverkäufer bei “Ringos Gebrauchtwagen” verkloppt.

Und Arno hält die Quote. Weswegen Shkëlzen, Trockenschaumpate von Mainhattan (und für die Region), von Hippenstaals auf Knien und mit (falschen) Tränen vorgetragenes Urlaubsgesuch stattgab. Mit Jutta, seiner neusten, wenngleich höchstens mittelgut gelittenen Liaison, will er entspannen auf den Seychellen.

Was Jutta so ähnlich, tatsächlich aber anders sieht. Schließlich empfindet sie sich mit Anfang Dreißig noch als jünger als sie ist und erwartet jenseits der Entspannung an himmelweißen Stränden körperliche Bespaßung in erheblichem Maß.

Wobei die Liebe nicht zu kurz kommen muss. Weil Liebe bewegt und Bewegung Liebe ist. Eine Auffassung, die Arno von Hippenstaal nicht zwingend teilt. Aber Bewegung schadet ja nicht. 


9 Kommentare zu “Arnos Zeh (11 / Lulëzim Shkëlzen kann verzeihen)”


  1. 1Silvia von Schweden

    Die Sommerzeit macht mich ganz kirre, Herr Schoss!

  2. 2textorama

    Bewegung, werter Herr Schoss, ist das A und O. So, oder gerne auch so.

    Ihr textorama

  3. 3Erdge Schoss

    Pfeilgerade, liebe Frau von Schweden! Zu jedem Umstellungstermin sollten die Kameraden von der zentralen Uhrumstellungsagentur eine Stunde kalt duschen – und anschließend mit der Dachlatte abgetrocknet werden.

    Unter diesen Umständen, werter Herr textorama, entscheide ich mich für so.

    Herzlich
    Ihr Schoss

  4. 4schneewittchen

    ich, lieber herr schoss, will von liebe gar nichts mehr wissen. so.

    herzlich
    schneewittchen

  5. Die Liebe, wer wüsste das nicht, mein lieber Schoss – und ich bin sicher, Sie wissen es sehr gut, wenn nicht: am besten, und ich ahne, dass dieser kleine Einschub damit lang genug ist, schließlich will ich Sie nur ungern noch länger auf die Folter spannen, wobei die Folter, Dachlatte hin, Kantholz her, einen eigenen Einschub wert wäre, aber egal – ist eine Himmelsmacht. Frau Jutta indes steht der Sinn nach Kampfsport, und zwar Vollkontakt.
    Aber nur, wenn Sie mich fragen.

  6. 6Pater Braun

    Jutta ist scheinbar eine zarte Pflanze, die zu Ihrer Entfaltung täglich gegeossen werden muss. So wie die Pflanzen in unserem Heil- und Kräutergarten.

  7. 7textorama

    Ausgezeichnete Wahl, werter Herr Schoss. Ich hätte nicht besser wählen können.

    Ihr textorama

  8. 8textorama

    Was, um alles in der Welt, werter Pater, haben Sie für “Pflanzen” in Ihrem Garten?

    Ihr textorama

  9. 9Pater Braun

    Man sagt, werter Herr textorama, sie haben magische Kräfte.

Hinterlasse einen Kommentar