Schoss reitet wieder

Erdge Schoss, erdgeschossrechts: Erdge Schoss

13 Kommentare zu “Schoss reitet wieder”


  1. 1Pater Braun

    Hallo Herr Schoss, die Kopfnarbe aus dem Kampf mit den Kasachen macht Ihnen immer noch zu schaffen ?

    Gute Fahrt

    Ihr Pater Braun

  2. 2Silvia von Schweden

    Die Kasachen? Alle drei, Herr Schoss?

  3. 3textorama

    Wo reitet er den hin, geschwindt? So gar nicht Vater, so gar kein Kind.

    Sicherlich wieder als Locationscout unterwegs um die nächste Wirkungsstätte von Vaudelville klar zu machen.
    Oder wurde das Klapptischchen von Fiedler und Goncorek gesichtet?

    Ihr textorama.

  4. Gute Fahrt, werter Herr Schoss. Und auf der Rückfahrt wieder professionell die Bäume an der Seite lässig stehen lassen!

  5. 5Benedetto

    Sie Vagabund!

  6. 6schneewittchen

    sie teufelskerl – hü und hott!

    herzlich
    schneewittchen

  7. 7Briskoll

    Kopfnarben von den Ostischen, Pater?
    Doch nicht Herr Schoss: Es waren nicht Kasachen. Es waren Kapaune. Und nicht im Gefecht. Im dritten Gang. Noch vor den gedünsteten Spachteleignern.
    Mhm.

  8. 8Erdge Schoss

    Besten Dank, werter Pater Braun! Und nicht nur die.

    Wenn’s, liebe Frau von Schweden, hart kommt, kommt es hart. Doch vergorene Stutenmilch gemeinsam aus dem Eimer getrunken wirkt Wunder.

    Goethe im Köcher, werter Herr textorama, gen Nordwesten. Spaßeshalber, und wenn was für Vaudeville rausspringt: um so besser. Dessen unbenommen: kein Klapptisch in Sicht.

    Herzlich
    Ihr Schoss

  9. 9Erdge Schoss

    Worauf, werter Herr Inishmore, Sie sich verlassen können. Nie mehr Platz 14!


    Was, werter Herr Benedetto, ich erlebe …

    Zwei PS, liebes Fräulein Wittchen, neben Ihnen im Sattel. Ein Traum!

    Heilandzack, werter Herr Briskoll! Sie bei Tisch, nach allen Kapriolen. Zeit zum Einleuchten von Gang No. 4, nach dem Gespachtel und weg vom Geflügel. Bäckchen in Rotweintunke. Dazu: noch dunkler. Stoff aus wilden Gefilden. Lemberger, fast schwarz. Ich dreh gleich durch. Zum Dessert: was Leichtes. Anschließend auf dem Leiterwägelchen in mehr oder minder sanft geschwungenen Kurven ins Hotel. Sie finden den Weg?

    Herzlich
    Ihr Schoss

  10. Oh ja, wir tranken Zeug, mein lieber Schoss, aßen Ragusa vom Schwarzmarkt und ich hatte den Schlüssel zur Fokker im Sack.

  11. 11Erdge Schoss

    Auf in die Wellen, bester Herr schneck, dann hoch in der Fokker, bis die Luft knapp wird. Keine Sorge. Ich habe Getränke anbei, die selbst über 10.000 Metern noch perlen.

    Herzlich
    Ihr Schoss

  12. 12Banquo

    Lieber Herr Schoss,

    sind Sie auf dem Weg nach Polen um den heimlichen Gewinnerinnen des ESC 2014 zu Ihren fantastischen Trachten zu gratulieren?

    http://www.youtube.com/watch?v=O1D_b-MWhzg

    Ton kann man ja leiser stellen
    Banquo

  13. 13Erdge Schoss

    Heilandzack, werter Herr Banquo, da werde ich glatt zum Holzeimerchen. Ton aus ist auch nicht schlecht.

    Herzlich
    Ihr Schoss

Hinterlasse einen Kommentar