#WM2014: Das #WortzumSonntag

Nach den salbungsvollen Worten einer illuminierten Pastoralreferentin während der Halbzeitpause am späten Samstagabend, wechsle auch ich die Seite und behaupte: Länger ist besser.

Tiki Taka für die Tonne. Bei dieser WM gewinnt, wer die Kugel weit drischt. Anstatt den Ball mittels endloser Stafetten ins Tor zu tragen, wird gebolzt, dass es nur so dampft. Lange Flanke, ruhig von der Mittellinie, Kopfball, Tor. Freistoss aus 30 Metern, Kopfball, schon wieder drin. Und wenn keiner köpfen will, einfach mal aus der Distanz draufhalten. Die Holländer, die Costa Ricateros und die Italiener haben’s vorgemacht. Es klappt.

Und was macht Jogi? Tiki Taka. Kurzpass bis zum Kollaps bei postapokalyptischen Temperaturen und 120 Prozent Luftfeuchte. Dass es trotzdem zum Sieg gegen Portugal langen wird, wird wie gehabt an den Portugiesen liegen.

Alles Weitere bei Herrn Inishmore und seinem kompetenzfreien WM-Tagebuch.

12 Kommentare zu “#WM2014: Das #WortzumSonntag”


  1. 1Benedetto

    Und wo kommt sie her, die Husche? Aus Mainhattan. Das war so klar.

  2. 2Banquo

    Lieber Herr Schoss,

    wissen Sie was mir wirklich auf die Nüsse geht? Dieses genüssliche Sezieren unserer öffentlich-rechtlichen Meinungsmacher einer jeder einzelnen Schiedsrichterentscheidung und daran anschließend 1.) der empörte Ruf “Fehlentscheidung” und 2.) die unvermeidliche Frage nach einer elektronischen Lösung. Es ist nicht so, dass ich mich noch nicht über irgendeinen Pfeifenheini in schwarz aufgeregt habe wenn dieser ein Spiel zerpfiffen hat, aber ich liege auch bei 50% aller Abseitsentscheidungen falsch und manchem Schwalbenkönig oder Am-Boden-Wälzer hätte ich als Unparteiischer persönlich noch einen Pferdekuss verpasst bevor ich diesem die Arschkarte gezeigt hätte.

    Heute mal gemäßigt
    Banquo

  3. 3Pater Braun

    Man sah dieser Pitbull Scheisse aus bei der Eröffungsfeier mit seinem bis zum Steiß hochgezogenen weissen Buxen. Und die zwei Tanten in den Pailettenkleidern waren doch
    auch Tunten? Herr Schoss, bitte um Aufklärung.

    Apropos Scheisse: Zwanziger und Platter in einen Sack und hau drauf. Da kannste nix verkehrt machen.

  4. 4Silvia von Schweden

    Bislang habe ich ihn noch gar nicht gesehen: Wo spielt denn Herr Ibrahimovic (oder wie der heißt) mit, Herr Schoss?

  5. 5textorama

    Die Berichterstattung, werter Herr Schoss, unter Zuhilfenahme aufgezeichneter Wortschnipsel unsers Bundes-Jogis, sind mit unter irritierend. Sprach er im Radio und in deutlich badischen gefärbtem Idiom davon, dass es “warm und feucht” sei. Ein Umstand der mitunter für Freude sorgen kann. Und in der Tat klang er nicht wirklich bedauernd, was die ein oder andere Frage aufwerfen könnte. Die Fortführung dieses Beitrages habe ich dann leider nicht mehr memorieren können.

    Des weitern kann ich mich über Baden nur freuen: Abkühlung auf angenehme Temperaturen auch ohne Weltuntergangsstimmung. Sogar komplett ohne Regen. Zumindest hier im “Städtle”. Warum andere immer übertreiben müssen ist mir ein Rätsel.

    Ihr textorama

  6. 6der inder

    Wolle Takatuka kaufe?

  7. 7busfahrer

    scheisse erdge. horst der sau is der alte schlüpper von dem seine olle am verticken gehabt. mit geld. ich bin gez am getragene schluppen am machen.

  8. Ich wette heute auf einen 1:0 Sieg gegen das Unterwäschemodel und seine Gang nach Klose-Kopfball aus 30 Metern, werter Herr Schoss. Soll der Jogi doch explodieren, das Ergebnis zählt.

    [Rechtlicher Hinweis: meine Fußballtipps sind durchweg fast immer falsch, also nicht nachmachen]

  9. 9Pater Braun

    Gute Pfreunde kann niemand trennen……

  10. 10Erdge Schoss

    Sie, werter Herr Benedetto, sehen auch mich fassungslos.

    
Wussten Sie, werter Herr Banquo, dass ein mit einem mittelalterlichen Spornstiefel erteilter Steißverweis besonders ausdauernd in Erinnerung bleibt? Und statt der Roten Karte der Morgenstern. Meint mein Nachbar.

    Heilandzack, werter Pater Braun! Ein Flohteppich mit schlecht sitzendem Beinkleid? Sie müssen aufklären! Brillenlos und mit 17 Dioptrien ist mir das mal wieder entgangen. Oder war’s gar der schönste und intelligenteste FIFA-Präsident aller Zeiten im Sommeranzug?

    Herzlich
    Ihr Schoss 


  11. 11Erdge Schoss

    Wenn, liebe Frau von Schweden, Sie’s nicht wissen, wer sonst?

    Neulich, werter Herr textorama, beim Aufguss in der Sauna (finnisch) ging mir Ähnliches durchs siedende Oberstübchen und ich war aufrichtig froh, eingedenk der Temperaturen mich vorübergehend nur aufs Atmen zu beschränken. Was ich Herrn Jogi hier und da auch wünschen würde.

    
Die, werter Herr inder, ganze Insel? Was sagt Fräulein Langstrumpf dazu?

    Herzlich
    Ihr Schoss

  12. 12Erdge Schoss

    Horst, werter Herr busfahrer, Höttges?


    Es, werter Herr Inishmore, grenzt an ein Wunder. Wie durch Zauberhand setzte ich meine ganze Habe auf einen 3:1-Sieg Costa Ricas aufgrund einer Empfehlung Arno von Hippenstaals, der den Tipp wiederum von Herrn Lulëzim Shkëlzen hatte, der angeblich nicht nur in Trockenbauschaum macht.

    Schweini, werter Pater Braun, und Poldi in der Startaufstellung?


    Herzlich
    Ihr Schoss

Hinterlasse einen Kommentar