BÖsterreich

Hochverehrte Commentatores und alle stillen Gäste dieser Boutique, ich bin noch etwas unterwegs, kann Ihnen aber versichern, dass die Zeit nicht lang wird, wenn sie sich das anschauen.

BÖsterreich, ein Galopp durch die emotionalen Hinterhöfe Austrias. Im Sattel: die formidablen Herren Palfrader und Ofczarek. Und, wenn mich nicht alles täuscht, in Folge 2 mit Bodo Stammler-Seidenschnatz nebst Gattin Renate.

12

Kein Aprilscherz

Erdge Schoss, erdgeschossrechts: Palmasphalt

Ich bin wieder unterwegs. Vom Jahrestag der Witzbolde bis zur Monatsmitte.

Mit ein bisschen Glück überlebe ich das Tohuwabohu und kehre zurück in alter Frische. Gehaben Sie sich wohl und trinken zwei, drei LKW-Ladungen auf mein Wohl. Ich werde dasselbe zu Ihren Ehren tun.

Hoch die Tassen & sowieso
Ihr Schoss

Arnos Zeh (11 / Lulëzim Shkëlzen kann verzeihen)

Von den 500.000, die Arno von Hippenstaal in den Sand setzte, will Lulëzim Shkëlzen nichts mehr wissen. Solange von Hippenstaal für 30.000 pro Woche Schrottkarren als Starverkäufer bei “Ringos Gebrauchtwagen” verkloppt.

Und Arno hält die Quote. Weswegen Shkëlzen, Trockenschaumpate von Mainhattan (und für die Region), von Hippenstaals auf Knien und mit (falschen) Tränen vorgetragenes Urlaubsgesuch stattgab. Mit Jutta, seiner neusten, wenngleich höchstens mittelgut gelittenen Liaison, will er entspannen auf den Seychellen.

Was Jutta so ähnlich, tatsächlich aber anders sieht. Schließlich empfindet sie sich mit Anfang Dreißig noch als jünger als sie ist und erwartet jenseits der Entspannung an himmelweißen Stränden körperliche Bespaßung in erheblichem Maß.

Wobei die Liebe nicht zu kurz kommen muss. Weil Liebe bewegt und Bewegung Liebe ist. Eine Auffassung, die Arno von Hippenstaal nicht zwingend teilt. Aber Bewegung schadet ja nicht.